Hilfe! Hund


Neue Beiträge

Welche Rasse habt ihr? Neuester Beitrag geschrieben von: hundeneuling
17. Juli 2017 - 20:03:34

Plastik im Hundefutter Neuester Beitrag geschrieben von: marsbewohner
22. Juni 2017 - 14:36:51

Das tägliche Kontrastprogramm unsere Hunde! Neuester Beitrag geschrieben von: marsbewohner
22. Juni 2017 - 14:32:49

Fruchtbarkeit steigern Neuester Beitrag geschrieben von: marsbewohner
22. Juni 2017 - 14:31:07

Hundevideo

Bücher

Irrtümer

Sprüche Shirts

6046065-6892885

Tag Cloud

Autor Thema: Welcher Zweithund?  (Gelesen 1052 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bonnie318

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 1
  • Beliebtheit: +0/-0
    • Hunderasse: Germanischer Bärenhund
    • Ausbildung: Ausbildung
Welcher Zweithund?
« Antwort #1 am: 16. August 2016 - 14:30:17 »
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und habe eine kleine Frage, wobei ihr mir hier vielleicht weiterhelfen könnt.

Wir sind eine 5-köpfige Familie, haben 3 kleine Kinder und eine 2 jährige Hündin. Sie ist ein Germanischer Bärenhund und ein absoluter Familienhund. Sie liebt Kinder über alles, ist trotz ihrer Größe sehr friedlich und verschmust und will einfach am Familienleben teil haben. Auch anderen Menschen und Hunden gegenüber ist sie sehr lieb und versteht sich mit allen gut. Mit neuen Hunden nimmt sie problemlos Kontakt auf, egal welches Alter und Rasse. Sollte ein Hund nicht so ihr Fall sein, geht sie einfach weg und stört sich weiter dran  :P

Unsere Hündin liebt den Kontakt zu anderen Hunden und einfach Gesellschaft, deshalb überlegen wir, einen Zweithund für sie anzuschaffen. Wir haben ein Reihenhaus mit 200 qm Garten und wohnen ziemlich im Wald. Durch unsere Kinder sind wir viel an der Luft, aber allzu viel Auslauf braucht unsere Hündin gar nicht, da sie schon sehr zufrieden ist, wenn sie einfach beim Spielen dabei sein darf. Wir gehen 3 mal täglich mit ihr eine Runde, mal größer, mal kleiner, je nachdem wie die Zeit passt und die Kinder mit machen  :cool

Arbeiten gehen mein Mann und ich beide, aber ich erst ab Mai nächsten Jahres wieder, da ich derzeit noch in Elternzeit bin.
Wenn ich dann wieder arbeiten gehe, hätten wir gern dass unsere Hündin nicht so allein ist und sie einfach einen Freund hat, mit dem sie zusammen sein kann und der ebenfalls so kinderlieb, friedlich und herzlich ist. Ein "wilder" Hund, der nun sehr viel Auslauf und Beschäftigung braucht, würde nicht passen, da unsere Hündin ein eher ruhiges Gemüt hat und auch gerne einfach rumliegt. Ich denke, die Größe des Hundes ist nicht unbedingt so ausschlaggebend bei ihr, es muss einfach vom Grundcharakter her passen, dass der zweite Hund auch gern mal mit ihr zusammen rumliegt und spielt.

Was meint ihr, welche Rasse passend wäre und dann die Frage, ob wieder Hündin oder Rüde? So lange ich noch zu Hause bin, hätte ich Gelegenheit mich um die "Ankunft" des Zweithundes zu kümmern, ein Welpe macht zwar erstmal mehr Arbeit, aber wäre uns am liebsten. Ich selbst dachte ja ehrlich gesagt an einen Mops oder Malteser, von der Größe her zwar das ganze Gegenteil, aber vom Charakter her gar nicht sooooo weit entfernt. Einen zweiten so großen Hund wollen wir eigentlich nicht dazu.

Für Meinungen und Vorschläge bin ich sehr dankbar!  ;)
 

 

Powered by EzPortal